Ordentlich – aber eben nicht genug

In der Saison 2013/14 sah Schalke gegen den FC Bayern ziemlich schlecht aus: die Spiele wurden mit 0:4 und 1:5 verloren. Vergangene Saison holten die Knappen zwei Remis und waren damit neben Gladbach die einzige Mannschaft, die gegen den Branchenprimus ungeschlagen blieben.

Diese Bilanz konnte nicht ausgebaut werden, obwohl das in der ersten Halbzeit gar nicht schlecht aussah. Schalke spielte mit einer Fünferkette, versuchte so die FCB-Offensive in den Griff zu kriegen und nach Ballgewinn kontrolliert und gezielt nach vorne zu spielen, nicht etwa den Ball blind nach vorne zu schlagen.
Und auch durch das Tor der Münchner nach einem abgefälschten Schuss änderte nichts daran.

Der Ausgleich nach toller Vorarbeit von Sané durch Meyer war nicht gänzlich unverdient. Schalke stand defensiv sehr gut, Torgefahr konnte Bayern nur durch Distanzschüsse erzeugen, zwingend waren diese Möglichkeiten nicht. Schalke war wach, oft einen Schritt schneller, nur die Konter hätten besser ausgespielt werden müssen.

Doch diese Leistung konnte Königsblau nicht in die zweite Halbzeit bringen, nach und nach wurden die Spieler fahrlässiger und schafften es nicht mehr die Bälle zu halten. Beim 1:2 ließ sich Höwedes von Martinez abschütteln, das Tor am Schluss des Spiels war die Folge dessen, dass die Schalker noch einmal alles versuchten.

Die Einstellung der Mannschaft stimmte, doch damit allein sollte man sich nicht zufrieden geben. Allerdings braucht diese junge Mannschaft ihre Zeit und die sollte man ihr geben – auch, wenn die Ergebnisse momentan nicht zufriedenstellend sind. Dennoch wäre gegen Leverkusen ein Sieg wichtig, um in der Tabelle nicht den Anschluss zu verlieren.

PS: Die Aktion einiger sogenannte „Fans“ des Vfl Bochum und des FC Bayern vor Spielbeginn macht einen sprachlos…

 

 

//platform.twitter.com/widgets.js

//platform.twitter.com/widgets.js

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s