Winter is coming

11 Spieltage sind (noch nicht ganz herum), Schalke steht in den Top 4 der Bundesliga und präsentiert sich, im Gegensatz zur letzten Saison, als Team auf dem Platz. Viele Spieltage lang war Königsblau auf Platz 3, das ist mehr als die Fans zu Saisonbeginn erwartet konnten. Schalke hat bisher recht gut Punkte gesammelt, wie ein Eichhörnchen Nüsse für den Winter. Die waren auch dringend nötig, denn das Programm der nächsten Wochen ist hart: in der Bundesliga warten Dortmund, Bayern und Leverkusen.

Angesichts dessen wären drei Punkte gegen Ingolstadt noch ein gutes Polster gewesen.  Doch es war das erwartet schwere Spiel. Ingolstadt hatte bis dato nur acht Tore kassiert und mit ihrem Pressing schon einigen Gegnern das Leben schwer gemacht.

Doch die ersten zehn Minuten überstand die Heimmannschaft, anschließend war das Pressing der Gäste nicht mehr so zwingend. Doch klare Torchancen waren Mangelware und so machte Tobias Levels schließlich das erste Tor.  Ingolstadt beschränkte sich fortan vor allem auf das Verteidigen und Kontern und machte das auch gut. Immerhin konnte Sané mit seinem Tor noch einen Punkt erzwingen.

Festzuhalten bleibt, dass Schalke momentan ein Offensivproblem hat. Huntelaar ist ein Schatten vergangener Tage, bringt kaum einen Ball gefährlich auf das Tor. Eric Maxim Choupo-Moting hat gute Szenen im Eins gegen Eins, doch geht ihm jede Durchschlagskraft ab. Franco di Santo trifft gerade nur in der Europa League und so scheinen nur Max Meyer und Leroy Sané Tore schießen zu können. Doch alle Last auf die Schultern dieser zwei Jungen zu verteilen ist nicht fair.

Königsblau hat die drittschlechteste Chancenverwertung der Bundesliga, dahinter stehen nur noch der HSV und Ingolstadt. Da nützt es auch nichts, dass Schalke die zweitmeisten Torschüsse abgibt.

Die Offensive ist zu dünn besetzt, von der Bank konnte Breitenreiter für die Offensive lediglich Choupo-Moting bringen. Das ist zu wenig. Die nächsten Spiele bieten für Schalke Potential zu überraschen, vor allem aber werden sie schwer. Gut, dass das Eichhörnchen ein wenig vorgearbeitet hat.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s