Substanzverlust

Schalke wäre nicht Schalke, wenn sich nicht ständig jemand Neues in die Verletztenliste eintragen würde. Uchida fehlte, für ihn übernahm doch etwas überraschend Tranqillo Barnetta. Man hätte eher Höger dort vermutet, aber gut. Letztendlich gab es eine Erkenntnis, die wohl viele Fans auch vor dem Spiel hatten: Barnetta ist kein Rechtsverteidiger.
Dennoch hatte der Schweizer einige gute Aktionen, forcierte das Umschalspiel und zeigte, dass er im Mittelfeld besser aufgehoben ist. So leitete er das 1:0 ein, als den Pass auf Meyer spielte, anstatt auf den rechten Flügel zu spielen, wo Höger frei stand. Dass das anschließende Tor glücklich war, ist keine Frage.

So glücklich das Tor des S04 war, so ärgerlich war das Gegentor in der Nachspielzeit. Barnetta kommt zu spät und senst seinen Gegenspieler um, der Freistoß führt zum Ausgleich. Ja, Wellenreuther schaut nicht gut aus. Aber mit seinen 19 Jahren hat er sich bereits gemacht und gegen Bremen einige hohe Bälle aus dem Strafraum gefischt.

Was viel eher Sorge bereitet, ist der Substanzverlust, der allmählich durchkommt: Choupo-Moting hat seine Form aus der Hinrunde nicht behalten können, hatte kaum eine Winterpause, weil er im Afrikacup spielte. Dazu kommen die englischen Wochen, die er aus Mainz nicht kennt. Felix Platte macht seine Sache gut, er hat schon eine gute Ballbehauptung. Aber das Fehlen des Hunters macht sich bemerkbar. Denn dahinter kommt keiner. Schon vor der Saison fand ich Choupo, Huntlaar und Avdijaj recht wenig. Letzter weilt zurecht in Graz, kann dort die nötige Spielpraxis sammeln und muss sich hoffentlich nicht mit seiner Ausstiegsklausel beschäftigen. Der Sturm war schon zu Saisonbeginn für einen CL-Teilnehmer zu dünn besetzt.
Mittlerweile beginnt sich auch die fehlende Kreativiät bemerkbar zu machen. Draxler, Farfan, Goretzka – in dieser Hinsicht wichtige Stützen – fehlen. Meyer hat nicht mehr seine Unbekümmertheit seiner ersten Tage, hat eine Formkrise oder hat sich, wie die WAZ meint, verändert und angepasst? Insgesamt fehlt die Durchschlagskraft mach vorne, dazu steht der „Beton“ nicht mehr so sicher wie in den ersten Spielen der Rückrunde. Matip wird zwei Wochen ausfallen, das wird eine erhebliche Schwächung.

Ich traue Roberto Di Matteo durchaus zu, die Mannschaft wieder zu stabilisieren, erst recht auf lange Sicht. Aber vor allem im Sturm wird Horst Heldt im Sommer nachlegen müssen. Aber erstmal ist DERBY!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s