Ausgerechnet

Es war ein Spiel, für das das Wort „Ausgerechnet“ prädestiniert war. Ausgerechnet Ex-Hamburger Eric Maxim Choupo-Moting schoss das Siegtor gegen den HSV, ausgerechnet Dennis Aogo gab den spielentscheidenden Pass. Oder auch ausgerechnet Lewis Holtby schoss ein Tor gegen seinen ehemaligen Verein. Ausgerechnet der Hunter schoss mal wieder seinen Lieblingsgegner ab und das ausgerechnet am Tag seiner Vertragsverlängerung.

Und fast wäre das 1:0 durch eben diesen Huntelaar gefallen, die Latte stand dem aber im Weg. Aus dem Spiel gelang Schalke nicht allzu viel, Chancen entstanden meist durch Standards. Dem HSV gelang noch weniger, kurz vor Pause versemmelte Rudnevs aber allein vor Fährmann kläglich.

 

In der zweiten Hälfte wagte sich der HSV in den Schalker Strafraum und spielte auch mit, Fährmann rettete mehrmals grandios. Schalke war nach vorne nicht zielstrebig genug, der letzte Pass kam nicht an, wie es so schön heißt (was aber nicht schön war). Es blieb beim torlosen Remis zum Jahresabschluss. Ausgerechnet.

 

PS: In den nächsten Tagen gibt es noch einen Rückblick auf die Hinrunde. Bis dahin: Frohe Weihnachten!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s