Verloren, aber mit wichtiger Erkenntnis

Schalke hätte mit einem Sieg der Anschluss an die Tabellenspitze gelingen können. Ist es nicht. Leverkusen rannte an, Schalke verteidigte. Mit langen Bällen versuchte die Spieler dem Leverkusener Pressing aus dem Weg zugehen und Ballverluste zu vermeiden. Zwar vertändelte Draxler einmal gefährlich den Ball und die Mannschaft spielte einige Fehlpässe. Aber: im Großen und Ganzen stand Schalke recht sicher. Was durchkam fischte Fährmann raus. Die wenigen eigenen Offensivaktionen wurden nicht konsequent ausgespielt.‎ Ansonsten hätte es durchaus einen Sieg geben können.
Es war sicher kein schönes Spiel. Aber es hat eines gezeigt: Di Matteo stellt die Mannschaft auf den Gegner ein, genau das, was Keller nicht tat, so der häufige ‎Vorwurf. Es war nur seltsam, dass Di Matteo Meyer nicht früher gebracht hat.
Verloren wurde das Spiel durch ein dämliches Foul am Strafraum. Eine Gelegenheit, die sich Calhanoglu nicht entgegen ließ. Ansonsten hatte Leverkusen relativ wenige Chancen, obwohl sie starken Zug nach vorne hatten. Di Matteo hatte einen Matchplan – auch wenn er nicht aufging. Aber wer will es ihm nach nur wenigen Wochen Zeit mit der Mannschaft verdenken?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s